5 Millionen Dollar für 30 Sekunden: Die Werbespots der Autohersteller beim Superbowl

Für den durchschnittlichen Unternehmer, der sich jeden Euro hart verdient und immer auf der Suche nach effizientem Einsatz von seinen finanziellen Möglichkeiten ist, klingen diese Summen nahezu unmoralisch. Wer beim 50. Superbowl vergangenen Sonntag eine Werbung schalten wollte, musste schlappe 5 Millionen Dollar für 30 Sek. Werbezeit hinblättern. 5 Millionen. Für 30 Sekunden. Es gibt nicht viele Firmen auf der Welt, die ein solches, sagen wir mal, nicht ganz günstiges, Marketing in Betracht ziehen würden und es verwundert kaum, dass viele bekannte und große Autohersteller unter genau diesen Weilen bzw. ganz vorne mitmischen.

Man muss ja aber auch der Fairness halber Erwähnen, dass es weltweit kein Event gibt, welches mit ca. 1 Milliarde Zuschauern eine vergleichbare Reichweite und Medienaufmerksamkeit erzielt, wie der Superbowl. Somit widersprechen vielleicht einige in dieser Hinsicht und sagen: Das ist doch ein Schnäppchen.

Wie auch immer, Spaß machen die kurzen Werbefilme allemal und auch dieses Jahr haben sich die Hersteller mit kreativen Ideen und vor allem ordentlich prominenter Unterstützung ins Zeug gelegt. Wir haben uns alle Autospots des diesjährigen Superbowls angeschaut und verglichen und wir wollen euch diese natürlich nicht vorenthalten.

Viel Spaß dabei!

 

5 Millionen Euro. Für 30 Sekunden.