Abonnement für Autos – Last but not leased

Auto-Abonnements sind die Zukunft?

geschrieben von Valentin Lennartz

Zurück zur Beitragsübersicht

Für die unter Ihnen mit wenig Zeit: hier die Essenz unseres Blogs im #BlogInAMinute (#BIAM)

  • BMW, Porsche, Mercedes, Cadillac und Volvo starten Pilotprojekte auf Abonnement-Basis.
  • Es sind zumeist verschiedene Autos auswählbar und teilweise wöchentlich wechselbar.
  • “Rund-um-sorglos”-Pakete sowie “nutzen statt besitzen” voll im Trend.
  • Warum Leasing die günstigere Variante gegenüber Auto-Abo bleiben wird.

Netflix an, Serie rausgesucht und ab auf die Couch. Am Ende des Monats wird das Abo gezahlt: planbar, einfach und kompromisslos.  Jeder gewinnt: Ich habe die Flexibilität, mir meine Lieblingsserien und Filme auf Abruf und werbefrei anzusehen – und das sogar ohne Begrenzung.

Jetzt gibt es was Neues bzw. ein bestehendes Konzept wird von einer weiteren   Branche neu entdeckt: das Abonnement für die Straße, ein flexibles Auto-Abo für jedermann. Zumindest für jedermann, der es sich leisten kann.

Die Idee ist einfach: Man nehme einen Autohersteller, der viele Modelle für unterschiedlichste Anforderungen hat, zum Beispiel Limousinen, Kombis, Coupés oder SUVs und biete es dem Kunden als Auto-Abonnement an, bei dem der Kunde teilweise täglich entscheiden kann, wann er welches Auto fährt.

Bisher bieten folgende Hersteller ein Auto-Abonn­ement an:

BMW, Porsche, Cadillac, Lincoln, Volvo, und nun auch Mercedes Benz bieten bereits Pilotprojekte in dem Bereich an. Die Autoindustrie testet diese Produkte derzeit an ausgewählten Orten in den USA und teilweise auch in Deutschland.

Warum Auto-Abo in den USA?

Die Amerikaner gelten als sehr experimentierfreudig. Neue Konzepte werden dort tendenziell besser angenommen, als im Rest der Welt. Hinzu kommt, dass die emotionale Bindung zum Auto dort deutlich weniger in der Psyche verankert ist, als zum Beispiel in Deutschland. Des Weiteren ist der Rechtsweg für neue Konzepte deutlich einfacher gestrickt, wie man zum Beispiel bei Tesla und UBER sehen kann. Last but not least sind europäische Autos in den USA im Vergleich zu amerikanischen Autos eher teurer und haben ein besseres Image –  sie strahlen Erfolg und Weltgewandtheit aus, sprich wer einen Mercedes Benz oder BMW fährt, der hat es zu was gebracht in seinem Leben.

Was sind die Vorteile des Auto-Abonnements?

Flexibilität wird hier großgeschrieben. Es entsteht ein Mehrwert durch die Möglichkeit, sein Fahrzeug je nach Bedarf zu wechseln und den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Man muss keine langen Laufzeiten mehr in Kauf nehmen, sondern kann sein Fahrzeug teilweise täglich wechseln.

Das Auto-Abonnement beinhaltet im Allgemeinen Folgendes: *

(*Im Einzelfall unterscheidet sich das Angebot je nach Hersteller)

  • Bis zu 36 000 km pro Jahr, die man ohne Mehrkosten fahren kann
  • Sommer- und Winterreifen inkl. Bereifung und Lagerung
  • Die Fahrzeuge können im Auto-Abo jährlich, quartalsweise, monatlich, wöchentlich oder sogar täglich gewechselt werden.
  • Ein Reservefahrzeug steht natürlich immer parat.
  • Steuern und Abgaben sind ebenfalls im Preis enthalten.
  • Ein Concierge-Service bringt Ihnen Ihr Fahrzeug bis vor die Haustür und putzt es natürlich auch für Sie.
  • Dazu kommt ein “Rundum-sorglos-Paket“ inkl. Wartung, Pannenhilfe; teilweise kein monatliches Wechsellimit.
  • Die Buchung erfolgt über eine App

Brauche ich überhaupt die monatlich ein anderes Auto oder ist das ein "nice-to-have“?

Worin unterscheiden sich die jeweiligen Auto-Abonnements?

Hier haben Sie den Überblick!

Bei BMW ist die Testphase in den USA angelaufen. Unter dem Namen “Access by BMW“ finden Sie derzeit folgende zwei Varianten von Auto-Abonnements:

Bei der ersten Variante bekommt man für 2 000 $ Zugriff zu gängigen Fahrzeugen wie den 530e xDrive iPerformance, den X5 sowie die Coupés 440i und M2. Sollte Ihnen das nicht genug sein, dann können Sie für weitere 1 700 $ Aufschlag auch die M-Modelle M5, X5M den X6M und den M4 erhalten.

Auch Porsche lässt sich nicht lumpen: Die Stuttgarter lassen Ihre Pferde in Atlanta (USA) los. Dort bekommen Sie ebenfalls 2 Auto-Abo-Varianten geboten. Mit dem “Porsche Passport“ bekommen Sie für 2 000 $ ebenfalls die erste Auto-Abo-Variante dargeboten. Dieses beinhaltet den Cayman, Boxster, Macan und Cayenne, sowie die jeweiligen S-Modelle. Sollten Sie den 911 Carrera und den Panamera fahren wollen, dann wählen Sie die zweite Variante für 3 000 $.

Mercedes steigt gerade mit seinem Pilotprojekt “Mercedes Me Flexperience“ ein und sammelt eigene Erfahrungen in diesem Bereich. Auch hierbei handelt es sich um ein Auto-Abonnement, jedoch mit 4 verschiedenen Paketen namens A, C, E, S. Der Name ist Programm, denn je nach Paket können die entsprechenden Modelle gebucht werden. Einsteigen können Sie bereits ab 750 € und in die Königsklasse steigen Sie bereits für 1 800 € auf.

Genauso versuchen deutsche Autohändler, mit dem Auto-Abo in Amerika Fuß zu fassen. So versucht sich Cadillac seinerseits an einem Pilotprojekt in München. Mit “Book by Cadillac“ kann man diverse Cadillac-Modelle fahren und bestaunen. Diese kommen unter anderem mit On-board-4G-WiFi-Spot und natürlich Concierge-Service, sowie Premiumaustattung. Das Besondere an diesem Produkt ist die Tatsache, dass Sie für 1 700 € eine Mindestlaufzeit von einem Monat buchen können (alternativ zu einer Mindestlaufzeit von 3 Monaten à 1 500 € oder von 2 Monaten à 1 600 €).

Grelles Xeon-Schlusslicht im Bereich Auto-Abo ist Care by Volvo, das ein nicht ganz so flexibles, aber dafür ein preislich attraktives Paket anbietet: Schon ab 699 € bekommen Sie den nagelneuen Volvo XC40 und für 849 € den Volvo V60 inklusive Versicherung, Pannenschutz, Reservewagen und einem Rundum-sorglos-Paket. Allerdings können Sie Ihren Wagen nur jährlich wechseln, was immer mit einem Up- oder Downgrade einhergeht.

Auto-Abonnement: Da kann man eigentlich auch direkt leasen!

Top-Konfiguration aussuchen, dazu noch die passenden Reifen bestellen, KFZ-Steuer und Versicherung könnten wir auch noch transparent und zügig abwickeln und schon bald stünde Ihr neuer Volvo vor der Tür. Ohne die Flexibilität, welche die anderen Hersteller bieten, wird der Vorteil hier nicht so richtig klar.

Einige Fragen zum Auto-Abo konnten wir noch nicht beantworten, zum Beispiel:

Was ist mit dem Versicherungsschutz? Können der Partner oder die Kinder die Fahrzeuge zu gleichen Konditionen ebenfalls nutzen? Wie genau funktioniert der Concierge-Service? Wir hoffen, diese und alle weiteren Fragen in Zukunft beantworten zu können und halten Sie up-to-date!

Ist das Auto-Abonnement eine Alternative zum Autoleasing?

Mobilität ist im Wandel: Das Tempo wird immer schneller. Mit flexiblen Angeboten und der Devise “nutzen statt kaufen“ liegt man derzeit absolut im Trend und generiert so einen Mehrwert für den Konsumenten. Warum sollte ich mir denn trotz aktuell sehr niedrigen Zinsen ein Auto kaufen oder finanzieren, wenn ich durch ein Auto-Abonnement einen ganzen Fuhrpark auf Abruf haben kann. Leider ist dieses Abonnement derzeit nur begrenzt verfügbar und außerdem sehr teuer. Dies könnte sich jedoch schnell ändern, sobald die Pilotprojekte Fuß fassen und immer mehr Hersteller und Kunden einen Mehrwert darin sehen, das Produkt zu nutzen. Wann das sein wird, wird die Zeit zeigen.

Aber stimmt das Preis-Leistungsverhältnis im Auto-Abo? Ob es sich für mich “lohnt“, für knapp 1 700 € im Monat einen BMW zu fahren, wage ich derzeit zu bezweifeln. Einige der angebotenen Fahrzeuge bekomme ich als Leasingfahrzeug deutlich günstiger, allerdings ist der Vertrag langfristiger angelegt. Brauche ich überhaupt monatlich ein anderes Auto oder ist das ein “Nice-to-have“?

Leasing bietet Ihnen gegenüber dem Auto-Abo unter anderem folgende Vorteile:

  • Die Raten sind deutlich günstiger.
  • Sie mögen keine langen Laufzeiten? Dann leasen Sie einfach für 12 Monate. Das bekommen Sie also nicht nur im Auto-Abo.
  • Die Auswahl an Leasingfahrzeugen ist deutlich höher.
  • Mit VEHICULUM ist auch die Abwicklung vollkommen digital und ein leichtes Unterfangen.

Sollten Sie auf den Concierge und einen monatlichen Wechsel Ihres Autos verzichten können, dann kommen Sie einfach zu uns: Wir erledigen den Rest!

 

Zurück zur Beitragsübersicht

Quellen:

https://carebyvolvo.volvocars.de/

http://www.accessbybmw.com/

https://www.bookbycadillac.eu/de/#group1

https://www.porschepassport.com/

https://www.lueg.de/geschaeftsbereiche/autovermietung/mercedes-me-flexperience/