Leasingrate 0,07 %. [Konfiguration ab]geschüttelt, nicht gerührt.

Bond sein ist ohne Konfiguration sein

geschrieben von Valentin Lennartz

Zurück zur Beitragsübersicht

Ich träume von Leder und Diesel. Ohne Konfiguration.

Es ist Montag, 10 Uhr morgens und ich sitze im Büro und schaue gebannt auf meinen Terminkalender. Heute ist der Tag, der Tag auf den ich so lange gewartet habe. Der Tag, auf den ich mich alle 3 Jahre freue. Es ist der Tag, an dem ich meinen neuen Dienstwagen bekomme. Schlicht, elegant und direkt ohne Konfiguration.

 

Die Suche war entspannt. Ich habe mein Wunschauto online auf www.vehiculum.de ausgewählt, das Business Plus-Paket gebucht, den Leasingvertrag unterschrieben und seitdem warte ich auf meinen Wagen. Kein Stress, kein lästiges Konfigurieren – nur pure Vorfreude!

 

3 Stunden zuvor…

 

Als ich heute Morgen aufgewacht bin, wusste ich: Dieser Montag ist nicht wie alle anderen. Aufgeregt wie ein Kind an Weihnachten sprang ich aus dem Bett, denn ich habe mich schon am Vorabend mit Diamantenfieber im Bett herumgewälzt und versucht, zu schlafen. Ich bin so unruhig, dass ich mich beim Rasieren schneide und versuche, es mit noch mehr Rasierwasser zu kompensieren. Inzwischen dufte ich lieblicher als Moneypenny vor einem Date mit Bond. Also wieder ab unter die Dusche und diesmal ganz sachte mit dem Parfüm.

 

Maßgeschneidert – ohne Konfiguration

 

Vor dem Schrank angekommen, stehe ich nun ratlos da; irgendwie reicht der herkömmliche Anzug nicht aus. Heute muss etwas Besonderes her, wenn ich doch nur den einen Anzug hätte…Den einen Anzug der perfekt passt, der genau nach meinen Wünschen geformt wurde. Mein Traumanzug wäre der Smoking von James Bond in “Dr. No“. Schlicht & elegant – einfach perfekt!

 

Also ziehe ich mir einfach meinen besten dunkelblauen Anzug an. Es bleibt noch Zeit für einen Kaffee. Appetit habe ich keinen, ich will nur noch los! Ab in den Zero-Konfiguration-Wagen, AUX-Kabel eingesteckt und schon läuft meine Lieblings Bond-Playlist! Der morgendliche Stau stört mich nicht: Die Musik treibt mich an, denn ich bin im Dienst Ihrer Majestät.

Und denken Sie dran, 0,07%: Sie haben eine Lizenz zum Töten, nicht zum Brechen der Verkehrsregeln.

Wer braucht denn schon Konfiguration? 007 nicht.

 

Und denken Sie dran, 0,07 %: Sie haben eine Lizenz zum Töten, nicht zum Brechen der Verkehrsregeln.

Und nicht zur Konfiguration.

 

Das war der Morgen, aber nun wieder zurück ins Büro: mein Telefon klingelt und der Pförtner teilt mir mit, dass der Mann mit dem goldenen Schlüssel endlich da ist. Sofort verwandelt sich mein Bürostuhl in einen Schleudersitz und katapultiert mich Richtung Aufzug. Ich muss cool bleiben.

 

Schon gehe ich auf den Parkplatz zu. Ich werde bereits erwartet und kann nicht an mich halten: “Was steht an, Q? Briefen Sie mich.“  Er schaut mich etwas verdutzt an, beginnt dann, sich für die konfigurationslose Bestellung im Namen des Autohauses zu bedanken und weist mich auf die Besonderheiten meines neuen Autos hin: Ledersitze, Tempomat, Navi, Einparkhilfe vorne und hinten und so weiter…

 

Ich höre ihm gar nicht wirklich zu, schließlich habe ich mir direkt das Business Plus-Paket gebucht, damit ich mich nicht mit den Einzelheiten auseinandersetzen muss: Da ist einfach mit einem Klick alles dabei gewesen, ganz ohne Konfiguration.

 

Q: “… Und im Übrigen wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie ihn samt der anderen Ausrüstung wieder mitbringen würden. Ausnahmsweise mal unbeschädigt, wenn Sie von der Front zurückkommen.“

 

Ich: „Sie wären überrascht, wenn Sie wüssten, wie groß der Verschleiß an der Front ist.“ Wofür habe ich schließlich die Versicherung und jegliche Serviceleistungen gleich mitbestellt? Ich will mich um nichts kümmern, keine Konfiguration,  nur mein Auto nutzen! Aber ich fühle mich noch nicht optimal ausgestattet, irgendetwas fehlt: Der perfekte Anzug. Mit ihm würde ich Jagd auf Dr. No machen, Liebesgrüße aus Moskau senden und niemals Beißer an meinen Anzug lassen. Schon steige ich ein, alles ist neu: Es riecht nach Leder und diesem unbeschreiblichen Geruch von Neuwagen. Den kurzen Augenblick der Ruhe genießend, schließe ich die Augen. Mein Goldfinger ruht auf dem Startknopf meines konfigurationslosen Neuwagens.

Zündung.

 

Q kommt scherzend zur Fahrertür: “Hier sind Ihre Papiere, den Rest haben wir bereits an Ihr Büro geschickt. Wohin geht die erste Fahrt, einmal um die Welt?“

 

Ich: “Die Welt ist nicht genug, ich lasse Maß nehmen.“

Man lebt nur zweimal und heute fängt ein neues Leben an…

 

Auch wenn James Bond (so wie dieser Blogeintrag) nur erfunden ist, würden viele gerne so leben, wie er: Immer die neuesten Spielereien bekommen, Action erleben und am Ende ist die Welt wieder einmal gerettet. James Bond hat sich nie für die technischen Konfigurationsdaten seiner Spionagespielzeuge interessiert. Er ist ein Macher, er hat einfach ausprobiert und nimmt alles, wie es kommt. Er ist smart und nicht berechnend.

 

Ähnlich ist es mit Autos. Ein neues Auto sollte uns erfreuen. Wir wollen gar nicht groß konfigurieren, wir wollen die Autos fahren! Die schiere Menge an Konfigurationsmöglichkeiten ist überwältigend und lähmend. Warum sollte ich kostbare Lebenszeit für die Konfiguration aufwenden, wenn ich das meiste davon eigentlich gar nicht brauche?

 

Wir von VEHICULUM haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Leasingdschungel zu lichten und machen Kfz-Leasing endlich einfach! Leider bieten wir (noch) keinen Aston Martin an, aber dafür viele andere tolle Modelle und maßschneidern gerne für Sie Ihr Traumauto, ohne lästige und zeitraubende Konfiguratoren. Wir sind einfach, schnell und sicher. Probieren Sie es aus!

Zurück zur Beitragsübersicht